Wetterthema | tagesschau.de

Wetterthema

15.08.2022

Es soll regnen

Im Verlauf dieser Woche soll es tatsächlich passieren, es fällt Regen. Die Verteilung des Regens wird jedoch recht inhomogen sein, teilweise kommt nur der sprichwörtliche Tropfen auf den heißen Stein zusammen, andernorts richtig viel.

Die erste Hälfte dieses Augusts hat sehr wenig Regen gebraucht, mancherorts blieb es völlig trocken. Auch der Juli war sehr trocken, im Südwesten rekordverdächtig. Inzwischen sind wir wieder dort angekommen, wo wir von 2018 bis 2020 schon standen. Es herrscht eine extreme Dürre. Einige Flusspegel liegen rekordtief. Regen würde dringend gebraucht werden, eigentlich müsste es jetzt für mehrere Monate Regenwetter geben.

Das Wetter dieser Woche ist ein Schritt in die richtige Richtung, es wird von einem Tiefdruckgebiet bestimmt. Der meiste Regen ist am Donnerstag und Freitag zu erwarten, zunächst eher im Westen, dann im Osten. Die Mengen sind noch recht unsicher. Unsere Abbildung zeigt die bis einschließlich Freitag berechneten Regensummen nach zwei verschiedenen Wettermodellen. Schwerpunkte könnten sowohl im Westen, als auch im Osten liegen. Regenmengen von teilweise über 50 l/m² wären für die Natur hilfreich. Wenn sie in zu kurzer Zeit fallen, wird davon aber nur wenig in den tieferen Bodenschichten ankommen. Die Erde ist wegen der Trockenheit steinhart. Wenn zu wenig Zeit zum Versickern ist, fließt ein Großteil rasch oberflächlich ab und es kommt sogar kurzzeitig zu Überflutungen.

Montag, 15. August 2022

Dr. Ingo Bertram
ARD-Wetterredaktion

Alle Wetterthemen

Darstellung: