Wetterthema | tagesschau.de

Wetterthema

09.01.2019

Der 9. Januar in den letzten 20 Jahren

Heute ist ein ganz durchschnittlicher Januartag, wie war es aber in den letzten 20 Jahren in Deutschland?

Am heutigen 9. Januar 2019 beruhigt sich das Wetter über Deutschland zunehmend, nachdem gestern Sturmtief Benjamin noch für teils orkanartige Windböen im Norden und auf den Bergen und für ergiebige Schneefälle in den Alpen gesorgt hat. Benjamin zieht nun kältere Luftmassen nach sich und sorgt damit noch vor allem im Osten und Süden Deutschlands für Schneefall .
Die kältere Luftmasse kommt erst im Laufe des Donnerstages komplett in Deutschland an, sprich es wird vor allem in der Mitte erst mal noch etwa 2 Grad kälter. Temperaturen um den Gefrierpunkt sind in Deutschland im Januar jedoch nichts Ungewöhnliches. Wir haben nun mal Winter.
Doch wie sahen die Temperaturen am 9. Januar in den letzten 20 Jahren in Deutschland aus? Betrachtet wurde in diesem kurzen Rückblick nur die Temperaturspanne in ganz Deutschland für das Jahr 2000 bis 2019 am 9. Januar um die Mittagszeit. Im Durchschnitt lag die Temperaturspanne zwischen 0 und +6 Grad. Heute, am 9. Januar 2019 wird eine Spanne zwischen -2 bis +6 Grad erreicht. Ein ziemlich durchschnittlicher 9. Januar also, zumindest von der Temperatur her. Anders waren die 9. Januare in den Jahren 2003 und 2009. In diesen Jahren war es in Deutschland mittags am kältesten. 2003 gab es sogar im ganzen Land starken Frost mit einer Temperaturspanne von -12 bis -6 Grad. Im Jahr 2009 war es im Rückblick auf die letzten 20 Januare aber am 6. Januar in Dippoldiswalde, in der Nähe von Dresden, mit -27,7 Grad am kältesten. Im Gegensatz dazu war es am 9. Januar in den Jahren 2007 und 2014 am wärmsten. Mit einer Spanne von +8 bis +13 Grad kamen am 9. Januar 2014 schon fast Frühlingsgefühle auf. Der richtige Frühling kam aber erst im Folgejahr am 10. Januar 2015 in Piding, in der Nähe von Salzburg, mit +20.5 Grad auf. Diese beiden Rekorde stellen sogar die heutigen Tiefst- und Höchsttemperaturen in Europa in den Schatten. In Murmansk (Russland) ganz im Norden Europas wird es heute -21 Grad und in Sevilla im Süden Spaniens +15 Grad.


Mittwoch, 9. Januar 2019

Pila Bossmann
ARD-Wetterredaktion

Alle Wetterthemen

Darstellung: