Wetterthema | tagesschau.de

Wetterthema

06.05.2022

Bodenfrostgefahr

In der nächsten Woche wird es wahrscheinlich deutlich wärmer, besonders im Südwesten. Davor ist aber in den Nächten am Wochenende in Teilen Deutschlands Bodenfrost nochmal ein Thema.

Von Bodenfrost spricht man, wenn sich die Luft wenige Zentimeter über dem Boden abkühlt und die Temperatur in dieser Schicht unter 0°C sinkt. Dies kann besonders in klaren Nächten passieren, wenn sich die Luft generell stärker abkühlt. Beim Bodenfrost muss der Boden aber nicht gefrieren. Und auch die Lufttemperatur, die man in 2m Höhe misst, muss dabei nicht in den Frostbereich sinken, sondern kann noch +3°C bis +5°C betragen. Wenn die Temperatur in 2m Höhe auch unter 0°C sinkt, dann spricht man von Luftfrost.

In der Nacht zum Samstag erreicht den Norden eine Kaltfront mit dichten Wolken. Diese verhindern eine stärkere Abkühlung, sodass dort nicht mit Bodenfrost zu rechnen ist. Im Südosten ist es, ähnlich wie am Tag, auch in der Nacht noch stark bewölkt mit Schauern und daher gibt es auch keinen Bodenfrost. In der Mitte, sowie vom nördlichen Baden-Württemberg über die Schwäbische Alb bis zum Südschwarzwald ist es hingegen häufig klar, weil die Wolken der Kaltfront nicht so schnell nach Süden vorankommen. Deshalb ist in diesem Bereich vor allem in Tal- und Muldenlagen der Mittelgebirge mit Bodenfrost bis -4°C zu rechnen. Die Quellwolken vom Tag lösen sich am Abend und in der Nacht meistens wieder auf.

Die Schauer und auch einzelnen Gewitter im Süden ziehen sich am Samstag etwas weiter nach Südosten zurück. Gleichzeitig kann es in Verbindung mit der Kaltfront in der Mitte und im Westen dichtere Wolken mit Schauern und Gewittern geben. In der Nacht zum Sonntag ist es daher in diesen Bereichen noch bewölkt und in einem Streifen von Rheinland-Pfalz bis nach Berlin tritt kein Bodenfrost auf. Hingegen ist im Norden Deutschlands, wo die schützende Wolkendecke fehlt, an einigen Stellen mit Bodenfrost bis -4°C zu rechen. Gleiches gilt vom Norden bis in die Mitte Bayerns und entlang der Schwäbischen Alb bis zum Schwarzwald. Dort kann die Temperatur am Erdboden bis -2°C sinken.

Freitag, 6. Mai 2022

Marco Knefel
hr-/ARD-Wetterredaktion

Alle Wetterthemen

Darstellung: