Wetterthema | tagesschau.de

Wetterthema

07.09.2021

Wie warm kann es noch werden?

Mit dem September hat der meteorologische Herbst begonnen. Der niedrigere Sonnenstand und die immer kürzer werdenden Tage lassen große Hitzewellen nun nicht mehr zu. Doch welche Temperatur kann man noch erwarten?

Wir werfen einen Blick in die Temperatur-Messreihen einiger Wetterstationen und betrachten heiße Tage und Sommertage (siehe Tabelle). Ein Tag wird als heißer Tag gewertet, wenn die Temperatur im Tagesverlauf 30°C oder mehr erreicht hat. Betrug die Tageshöchsttemperatur mindestens 25°C spricht man von einem Sommertag.

Der späteste Tag in einem Jahr, an welchem in München mindestens 30°C auftraten, war der 17. September 1979. Damals wurden dort 31,6°C gemessen. Was das letzte Auftreten eines heißen Tages angeht, ergibt sich im deutschen Flachland keine allzu große Bandbreite. An allen ausgesuchten Stationen kann man nach den langjährigen Messreihen gegen Ende September dann keine 30°C mehr erwarten.

Die Tage, an denen das schwächere Wärme-Kriterium für Sommertage letztmals erfüllt wird, variieren hingegen stärker. Hierbei fällt ein Süd-Nord-Gefälle ins Auge. Während in Schwerin mit solcher sommerlichen Wärme schon nach dem 13. Oktober Schluss war, in Bad Hersfeld nach dem 15. und in Dresden und Karlsruhe nach dem 22., darf man in München dank gelegentlicher Föhnlagen noch bis Ende Oktober mit Sommertagen rechnen. Der Föhn bringt dort übrigens auch im Winter, wenn auch selten, Werte über 20°C, welche an den hier gezeigten Stationen zumindest zwischen Mitte November und Mitte Februar, laut bisheriger Statistik, nicht möglich sind.

Dienstag, 7. September 2021

Dipl.-Met. Rainer Behrendt
ARD-Wetterredaktion

Alle Wetterthemen

Darstellung: