Wetterthema | tagesschau.de

Wetterthema

13.10.2020

5b-Tief bringt Sturm

Wie bereits gestern an dieser Stelle beschrieben, haben wir es aktuell mit einer sogenannten 5b-Wetterlage zu tun. Nicht nur Regen sondern auch Sturm rückt dabei in den Fokus.

Besagtes Tiefdruckgebiet liegt aktuell mit seinem Zentrum über dem Westen der Ukraine und zieht bis Mittwoch weiter nach Polen. Der Luftdruck in seinem Kern soll bis dahin bis gegen 990 hPa (Hektopascal) sinken. Dem Tiefdruckgebiet gegenüber steht ein Hochdruckgebiet über dem Nordmeer und Skandinavien. Zwischen diesen beiden Gebilden entwickelt sich, von der Ostsee bis in die nordöstlichen Teile Deutschland hinein, ein Bereich mit großem Druckgefälle. Dieses wiederum bewirkt den Aufbau einer starken nordöstlichen Strömung, das heißt, der Wind legt kräftig zu.

Am Mittwoch werden von Sachsen bis nach Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern stürmische Böen erwartet (siehe Abbildung), dies entspricht Windstärke 8. Vom Osten Brandenburgs bis nach Vorpommern ist mit einzelnen Sturmböen (Windstärke 9) zu rechnen. In den Hochlagen des Erzgebirges sowie auf dem Brocken kann es zu schweren Sturmböen kommen (Windstärke 10). Dies gilt ebenfalls für die Ostseeküste. Von Rügen bis zum Stettiner Haff sind sogar orkanartige Böen (Windstärke 11) möglich.

Der im Mittel mit Windstärke 7 gegen die Ostseeküste blasende Nordostwind baut dort einen Hochwasserberg auf. Von Travemünde bis in die Pommersche Bucht kann das Sturmhochwasser am Mittwochabend 1 bis 1,3 Meter über Normal liegen. Dies entspricht einem schweren Hochwasser und liegt auf der mittleren Stufe der dreistufigen Hochwasserskala.

Dienstag, 13. Oktober 2020

Dipl.-Met. Rainer Behrendt
ARD-Wetterredaktion

Alle Wetterthemen

Darstellung: