Wetterthema | tagesschau.de

Wetterthema

08.10.2018

Goldenes Oktoberwetter

Der Oktober hat gerade erst angefangen, doch er zeigt sich bisher von seiner freundlichen und goldenen Seite. Wir wagen einen Blick auf den Wettertrend bis zum kommenden Samstag.

Der Oktober macht da weiter, wo seine Vormonate aufgehört haben: Es ist bisher deutlich zu warm, zu trocken und sehr sonnenscheinreich. Auch am heutigen Montag setzt sich das goldene Oktoberwetter weiterhin fort. Abgesehen von dichteren Wolken bleibt es – nach Nebelauflösung im Süden und in der Mitte – sonnig und trocken. Auch die Höchstwerte liegen meist über den für die Jahreszeit üblichen Temperaturen. Nach Süden sind Spitzenwerte um 23 Grad möglich. Im Norden bleibt es dagegen unter den Wolken etwas kühler.

Und auch in den kommenden Tagen geht der goldene Oktober weiter: Ein Hochdruckgebiet über Mitteleuropa sorgt für nahezu störungsfreies Wetter. Meist scheint die Sonne von einem blank-geputzten Himmel. Doch dies ist nicht überall der Fall. Herbstzeit ist bekanntlich auch Nebelzeit und so bilden sich aufgrund einer negativen Strahlungsbilanz besonders im Süden und in der Mitte durchaus Nebel- oder Hochnebelfelder, die auch mal bis in den Nachmittag hinein bestand haben können. Dies dürfte am ehesten im Alpenvorland sowie entlang der Donau der Fall sein.

Anhand des Wettertrends (siehe Abbildung oben) für Darmstadt und Schwerin lässt sich diese Tendenz ebenfalls erkennen. Im Süden bleibt es bereits heute mit Werten bis 23 Grad sehr warm, während es im Norden unter den Wolkenfeldern noch kühler ist. Im Laufe der Woche steigen die Temperaturen noch mal etwas an. Im Süden sind sogar wieder Sommertage (Höchsttemperatur über 25,0 Grad) möglich. Aber auch im Norden werden nach den aktuellsten Berechnungen verbreitet über 20 Grad berechnet.

Am Freitag könnte dann eine kleinere Störung zumindest in der Westhälfte für kühlere Temperaturen (knapp um oder unter 20 Grad) und den ein oder anderen Schauer sorgen. Hier bestehen bezüglich der genauen Lage dieses Höhentiefs noch größere Unsicherheiten. Doch bereits zum Samstag deutet sich an, dass sich das Hochdruckgebiet über dem östlichen Mitteleuropa wieder verstärken kann.

Für viele, die derzeit Herbstferien haben und die warmen Herbsttage noch mal für Freizeitaktivitäten nutzen, kommt das goldene Oktoberwetter gerade recht. Doch die weiter ausbleibenden Niederschläge in weiten Teilen Deutschlands führen keineswegs zu einer Verbesserung der derzeitigen Zustände. Viele Seen und Flüsse führen extremes Niedrigwasser, wie beispielsweise der Edersee in Nordhessen. Der aktuelle Füllstand beträgt nur noch magere 11 % des Normalwertes. Und daran scheint sich auch in den kommenden Tagen nichts zu tun.



08. Oktober 2018

Marcel Herber
ARD-Wetterredaktion

Alle Wetterthemen

Darstellung: