Wetterthema | tagesschau.de

Wetterthema

25.07.2013

Hitzewelle

Am kommenden Wochenende bringt eine Hitzewelle Temperaturen bis über 36 Grad. Ist das bereits rekordverdächtig?

Auf der Vorderseite eines Tiefs bei Irland wird am Wochenende sehr heiße und feuchte Subtropikluft nach Deutschland geführt. Hierzulande wird es am Sonntag verbreitet über 30 Grad heiß, in der Südosthälfte werden Höchstwerte bis über 36 Grad erwartet, im Osten kann es sogar noch etwas heißer werden. Dann könnten mancherorts sogar Temperaturrekorde gebrochen werden.

Denn die liegen in deutschen Großstädten zwischen etwa 36,9 Grad wie in Dresden, und 38,8 Grad wie in Köln. In Berlin liegt der bisherige Rekord aus dem Jahr 1957 bei 37, 8 Grad, in München bei 37,1 und in Regensburg bei 39,0. Die letzten vergleichbaren Hitzetage gab es am 19. und 20. August 2012 als die Thermometer in Trier 37, 9 Grad und in Dresden 37,3 Grad anzeigten. Der bisher heißeste Tag dieses Sommers war der 18. Juni, als in Kitzingen bei Würzburg bereits 37,1 Grad registriert wurden.

Der mit Abstand wärmste Sommer seit Beginn der Messungen war 2003. Der vielerorts wärmste Tag war der 13. August, an dem einige bisherige Hitzerekorde eingestellt wurde, wie beispielsweise in Karlsruhe und in Freiburg im Breisgau, wo jeweils mit 40,2 Grad die bisher höchste Temperatur in Deutschland gemessen wurde. Jedoch wurde dieser Rekord bereits am 27. Juli 1983 in Gärmersdorf bei Amberg in der Oberpfalz aufgestellt.

Das ist aber noch lange nicht das Ende der Fahnenstange, denn der Europarekord liegt bei 48,5 Grad und wurde am 10. August 1999 in Catenanuova auf Sizilien gemessen. Die weltweit höchste Temperatur wurde im Death Valley in der Mojave-Wüste in Kalifornien gemessen, einem unter dem Meeresspiegel gelegenem Hitze-Pol. Gleich an mehreren Terminen war es dort 53,9 Grad heiß, im Schatten wohlgemerkt. Zuletzt wurde dieser Weltrekord vor nicht einmal vier Wochen am 30. Juni dieses Jahres registriert. Die höchste jemals an einer Wetterstation abgelesene Temperatur beträgt jedoch 57,7 Grad. Die Umstände der Messung sind jedoch unklar, möglicherweise wurden allgemein gültige Standards hierbei nicht eingehalten. Die zugehörige Station stand zumindest am 13. September 1922 in Al Aziziyah, etwa 45 km südlich von Tripolis in der Lybischen Wüste.

Beim Lesen dieser Werten kommt man ja schon ins Schwitzen, bevor die Hitzewelle so richtig bei uns angekommen ist. Deswegen soll abschließend die höchste jemals gemessene Temperatur am Südpol diesen kleinen Ausflug in die Welt der Temperaturrekorde abrunden: -13,6 Grad.

Donnerstag, 25. Juli 2013

Tim Staeger
ARD-Wetterredaktion

Alle Wetterthemen

Darstellung: